Bulk Plant

Bulk Plant Tankcontainer von Kampitz sind sichere und robuste Systeme, die in allen Bereichen der Kraftstoffversorgung eingesetzt werden können. Aber auch bei Heizöl werden immer wieder sichere Tanks benötigt. Zudem sollte man einige Dinge wissen, wenn man Heizöl lagern möchte.

Im ersten Schritt ist es wichtig zu wissen, dass man nur Lagerbehälter mit einem entsprechenden Eignungsnachweis nutzen darf. Zudem muss für das Entnahme- und Füllsystem eine Zulassung für den betreffenden Tank eingeholt werden. Bei Füllleitungen mit Steckverschlüssen sind aber auch Sicherungsstellen notwendig. Wenn die Anlagenteile aufgestellt und eingebaut werden, sollte die behördliche Zulassung unbedingt beachtet werden. Zudem wird es Montagevorschriften geben, die man sich unbedingt näher anschauen sollte. Die Zulassung muss man immer bei der Anlage aufbewahren. Sollte es sich um einen unterirdischen Behälter aus Stahl handeln, muss die Baustelle erst einmal überprüft werden. Nur dann kann man sich sicher sein, dass ein unterirdischer Stahltank ohne Beschädigung eingebracht werden kann. Für eine Tankanlage wird eine Baugenehmigung, eine Anzeigebestätigung der unteren Wasserbehörde und eine Bauzulassung sowie Protokolle der Sachverständigenprüfung benötigt. Im nächsten Schritt geht es dann um die Lagerung des Heizöls. Es handelt sich um ein Naturprodukt, das altert und sich demnach Sedimente bilden, die sich direkt am Boden absetzen. Wie bei vielen natürlichen Produkten werden Sauerstoff und Licht dafür sorgen, dass sich der Alterungsprozess beschleunigt. Man sollte Lichteinfall demnach meiden bzw. auf ein Minimum reduzieren. Eine gewisse Sedimenten Bildung wird sich aber nicht verhindern lassen und ist auch vollkommen normal und unbedenklich. Generell sind Ablagerungen unkritisch, allerdings können sie dazu führen, dass man den Füllstand nicht mehr ganz genau von außen bestimmen kann. Dann sollte man einen Füllstandanzeiger installieren. Sobald man das Heizöl lichtgeschützt aufstellt, verbessert man automatisch die Lagerbedingungen und verringert demnach auch die Bildung von Ablagerungen. Heizöltanks müssen auch mal gereinigt werden. Durch eine fachgerechte Inspektion wird man mehr über Korrosionen und Sedimentbildung wissen. Indizien für eine Tankreinigung sind Filterverstopfungen und Wasserphasen auf dem Tankboden. Man kann keine pauschale Zeit nennen, wie oft ein Tank gereinigt werden muss. Idealerweise achtet man einfach auf die Zeichen. Eigenschaften des Brennstoffes werden verbessert, wenn man auf Premium Heizöle zurückgreift. Auch die Lagerstabilität ist dann erhöht und man muss nicht so oft Reinigungen durchführen lassen. Die Vorteile wirken sich sowohl bei älteren als auch bei neueren Heizungsanlagen aus, weswegen man Premium-Produkte immer empfehlen kann.

Wenn man Korrosionen am Innentank vermeiden möchte, sollte man einen Kunststoff mit Leckanzeige intergieren. Zudem kann man eine spezielle Innenbeschichtung im Tank anbringen lassen. Innenanstriche hingegen sollte man stets vermeiden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *