Beleuchtung für Terrassenüberdachung

Wenn man auf seinem eigenen Grundstück eine Terrasse besitzt, wird man früher oder später mit Sicherheit das Bedürfnis haben, eine Terrassenüberdachung zu bauen. Das kann man ganz einfach selbst machen, indem man sich einen Bausatz kauft. Diese gibt es in vielen verschiedenen Formen und Designs, sodass mittlerweile bestimmt jeder etwas Passendes finden wird. Wenn man dann erst einmal eine Überdachung hat, braucht man auch noch eine hübsche Beleuchtung. Beleuchtung für Terrassenüberdachung kann sehr vielseitig sein. So kann man sich zwischen bunten und hellen Lichtern und LEDs entscheiden. Bunte Lichter sorgen immer für ein besonderes Feeling, wenn man an einem warmen Abend lange mit Freunden draußen sitzt. Helle Lichter sorgen hingegen dafür, dass man auch spät am Abend noch ein Buch lesen kann. Somit ist ein guter Mix aus Beidem wohl das Beste. Damit die Dachterrasse auch nach Jahren noch schön aussieht, braucht sie eine spezielle Pflege. Gerade, wenn der Frühling vor der Tür steht, sollte man darauf achten, dass die Verschmutzungen entfernt werden. Die Witterung im Winter hinterlässt immer ihre Spuren. Damit man das Dach schnell und intensiv reinigen kann, sollte man sich einen Kunststoff Intensiv-Reiniger, einen Schwamm, einen Besen, eine Holzbohle und eine Leiter besorgen. Algen und Moos werden am besten mit einem Spezialreiniger entfernt. Herkömmliche Reiniger werden das Dach eventuell angreifen. Man sollte auf jeden Fall auf den Einsatz eines Hochdruckreinigers verzichten, weil man damit Lichtplatten beschädigen kann. Zudem kann es sein, dass man den Schmutz von dem Dach direkt auf die Hauswand überträgt. Man sollte das Terrassendach niemals ohne geeignete Schutzmaßnahmen betreten. Man sollte eine stabile Leiter benutzen. Damit die Last besser verteilt wird, kann man eine Holzbohle einsetzen. Das Dach sollte man nie direkt betreten, weil die Platten zerbrechen können. Zudem kann man das Dach leicht verkratzen, wenn sich ein kleiner Stein darauf befindet und man mit dem Fuß drauftritt. Die Holzbohle sollte nun quer über die Dachhaut gelegt werden. Man sollte darauf achten, dass die Bohle immer über mehrere Sparten aufliegt. Man sollte auf einen sicheren Halt achten, ehe man mit der Terrassenreinigung beginnt. Dann kann man die Terrassenüberdachung auch schon von dem gröbsten Schmutz befreien. Man wird wohl besonders viele Äste und Laub finden, was einfach mit einem Besten heruntergekehrt werden kann. Danach kann man an die Feinreinigung gehen. Man sollte etwas Kunststoff-Intensivreiniger in warmes Wasser geben und die Lösung dann großflächig verteilen. Dann wird der Schmutz ganz einfach weggehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *